Städtebauliche Gesamtvisionen werden Leitplan für Aachen

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Der Motor der wirtschaftlichen und damit auch gesellschaftlichen Entwicklung einer Stadt und Region ist die Ansiedlung von Unternehmen. Hier setzen die Projekte der Initiative Aachen an.

Die Planungen solcher Ansiedlungen sind langfristiger Natur.

Um dieses langfristig orientierte Handeln abzusichern, benötigt Aachen einen Leitplan bzw. Rahmenplan. Neben den bereits ansässigen Unternehmen, ist besonders für neue, interessierte Unternehmen Planungssicherheit bei der Standortwahl ein maßgebliches Kriterium

Die Rahmenplanung erstreckt sich über alle Bereiche der städtischen und gesellschaftlichen Infrastruktur. Das hat zur Folge, dass die Bürger unmittelbar von den Planungsinhalten betroffen sind.

Darum kann und darf Stadtentwicklung und damit auch die Entwicklung von Rahmenplänen nicht nur Aufgabe der Kommunen sein. Ausgesprochen wichtig ist die Einbeziehung der Bürger und der an der Umsetzung beteiligten (privaten) Partner.

Die vier Säulen der Motivation der Initiative Aachen für die Erarbeitung eines Rahmenplans für Aachen sind dabei folgende:

I.die Vision Aachens als wachsende und prosperierende Stadt
II.Menschen, Unternehmen und Institutionen brauchen planbare Perspektiven für die Zukunft
III.Versöhnung alter und neuer Stadtstrukturen
IV.Rahmenplan als Motor für attraktive Stadtentwicklung.

Der Initiative Aachen ist es mit Beharrlichkeit gelungen, die Erarbeitung einer Rahmenplanung für die zukünftige Stadtentwicklung über den Rat in die Verwaltung hineinzutragen. Dazu beauftragte die Initiative in den Vorbereitungsphasen das Buro5 Maastricht, ein Büro international anerkannter Stadtplaner und Architekten, mit der Erarbeitung von Diskussionsbeiträgen. Schließlich führten diese kompetenten Beiträge alle Beteiligten an diese spezielle Thematik heran.

Die Initiative Aachen ist stolz darauf, dass sie mit dieser besonderen Initiative ein wichtiges Projekt für den Standort Aachen angestoßen hat und dieses mit allen Partnern, nun unter Federführung des Planungsamtes der Stadt Aachen, umsetzen wird.

Die Entwicklung der Stadt Aachen ist im Wesentlichen von den Investitionen Privater und der Unternehmen abhängig. Die Kommunen sind leider, bedingt durch die angespannte Haushaltslage, kaum in der Lage in dieser Hinsicht ihren Aufgaben nachzukommen.

Trotzdem ist die Stadt Aachen momentan in der glücklichen Situation, dass in der Innenstadt zeitgleich Entwicklungen von Großprojekten und die Gestaltung der Fußgängerzonen realisiert werden.

Es ist zu hoffen, dass durch solche Synergieeffekte privater und kommunaler Investitionen das Oberzentrum Aachen in nur wenigen Jahren weiter an Bedeutung gewinnen wird. Glücklicherweise hat sich die fehlende Rahmenplanung im Vorfeld für die beteiligten Investoren nicht negativ ausgewirkt, obwohl keine klaren Standortaussagen von kommunaler Seite getroffen werden konnten.

Hier wird deutlich, dass zur besseren Planbarkeit für ansiedlungs- und investitionswillige Unternehmen zukünftig eine langfristige Perspektive in allen Bereichen der städtischen Infrastruktur vorhanden sein muss. Um dies zu erreichen, ist eine enge Zusammenarbeit zwischen Privaten, Unternehmen und den öffentlichen Institutionen zwingend erforderlich.

Ein weiterer wichtiger Aspekt bei der Stadtentwicklung ist die Berücksichtigung des demografischen Wandels unserer Gesellschaft, von dem auch Aachen betroffen sein wird. Der Stadt werden gute Chancen attestiert, die Auswirkungen des Bevölkerungsrückgangs besser zu kompensieren als andere Städte. Zur Nutzung dieser Chancen stellt sich die Aufgabe, quantitativ ausreichende und qualitativ interessante Baugebiete bereitzuhalten. Der demografische Wandel könnte (zumindest in Aachen) nicht unbedingt zur Schrumpfung der Stadt beitragen, sondern zu deren Umbau. Eine Zunahme eines breiter werdenden Spektrums an Wohnformen sowie die zu erwartende Erhöhung des individuellen Wohnflächen-bedarfs und die Eindämmung der Suburbanisierung können den Bevölkerungs-schwund kompensieren, vorausgesetzt ein quantitativ und qualitativ entsprechendes Angebot steht zur Verfügung.

Zu allen Themenbereichen, insbesondere jedoch zu den stadtplanerischen, versteht sich die Initiative Aachen als treibende und bündelnde Kraft in Stadt und Region Aachen. Wir initiieren Projekte, deren Inhalte aus der Rückkoppelung zu Bürgern und Unternehmen entstehen. Die Initiative Aachen wird sich auch zukünftig in der Stadtentwicklung für die Positionen der Bürger und Unternehmen einsetzen.