Aktuelle Projekte

Stadt.Plan! - was wir jetzt tun müssen - "Klimaprognosen - global und regional" - 400 Gäste

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

25.2. KLIMA Ludwig trägt vor

„Stadt.Plan! - was wir jetzt tun müssen

"Klimaprognosen - global und regional"

Die Initiative Aachen hatte eingeladen und gut 400 interessierte und fachkundige Bürger kamen in den Krönungssaal des Aachener Rathauses.

Prof. Dr. Thomas Ludwig, Leiter des Deutschen Klimarechenzentrum (DKRZ) in Hamburg, stellte in seinem Vortrag

"Klimaprognose Erdsystemforschung zu Zeiten brillanter Technologien"

vor, wie die heute möglichen Klimaprognosen z.B. zur Visualisierung von Ozeantemperaturen, Meereis in der Arktis und Niederschlagsveränderungen aussehen. Zudem machte er vorab deutlich, dass mit der Entwicklung der Computer und der stetig zunehmenden Rechnerleistungen die Vorrausetzung zur Berechnung von Klimaszenarien geschaffen wurde und was mit dem rasanten Anwachsen der Rechnerleistung binnen kürzester Zeit noch möglich sein wird.

25.2. KLIMA Podium klein

Weiterlesen: Stadt.Plan! - was wir jetzt tun müssen - "Klimaprognosen - global und regional" - 400 Gäste

 

„Überwacht, verroht, bedroht und verdummt uns das Internet?” – über 1.000 Zuschauer lauschten der Antwort

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Panorama Maurer

Das war ein Spagat, den Prof. Maurer hervorragend meisterte. In seinem kurzweiligen und anschaulichen Vortrag im Krönungssaal des Aachener Rathauses am Donnerstag, 29.1.2015, präsentierte er viele Facetten unseres Lebens in der digitalen Welt spannend und unterhaltsam den mehr als 1.000 Zuschauern.

Da nicht mehr als 850 Zuschauer im Krönungssaal Platz fanden, wurde der Vortrag kurzerhand in den Ratssaal übertragen, der sich ebenso schnell mehr als komplett füllte. 

maurer-vortrag

 

Weiterlesen: „Überwacht, verroht, bedroht und verdummt uns das Internet?” – über 1.000 Zuschauer lauschten der Antwort

 

Der neue Wohnmietspiegel für Aachen 2017

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Foto Wohnen Oppenhoffaallee gr

 

Der Wohnmietspiegel für Aachen für 2017 liegt vor.

 

Seit 2014 unterstützt die Initiative Aachen den regelmäßigen Prozess der Datenerhebung und -auswertung zur Entwicklung des Mietspiegels.

Ziel ist, gemeinsam mit dem Fachbereich Wohnen der Stadt Aachen, dem Aachener Haus- und Grundbesitzerverein und dem Mieterschutzverein Aachen eine umfangreiche Datenbasis zu erhalten, die zukünftig den Aachener Wohnungsmarkt möglichst marktgerecht wiedergibt.

 

Den Mietspiegel für das Jahr 2017 finden Sie hier.

 

Weiterlesen: Der neue Wohnmietspiegel für Aachen 2017

   

Die Initiative Aachen

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Initiative für Aachen zu ergreifen – dazu haben sich 1997 interessierte Bürgerinnen und Bürger, Vereine, Institutionen und Unternehmen aus Stadt und Kreis Aachen in der Initiative Aachen e.V. zusammengeschlossen. Ziel dieses politisch neutralen und finanziell unabhängigen Bürgervereins ist es, die Stärken und Qualitäten der Region Aachen nach innen und außen deutlich zu machen.

Logo intitiative aachen rgb

Die Projekte, mit denen die Initiative Aachen in Stadt Aachen und seit 2009 auch in der StädteRegion Aachen aktiv ist, sind unter anderem:

Lesen Sie hier weiter.

 

Werden Sie Mitglied der Initiative Aachen hier und engagieren Sie sich mit uns gemeinsam für Stadt und Region Aachen.

 

Impressionen zur Initiative Aachen hier - aus der Veranstaltung "Verkehr in Aachen" 21.1.2016 

 

Analyse zum gewerblichen Immobilienmarkt 2016

"Aachen und StädteRegion Aachen - ein Standort mit Zukunft"  kostenloser download hier

 

Ein großer Erfolg - 600 Gäste - Stadt.Plan! Städte als Motoren für Zukunftsfähigkeit

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Gebannt lauschten gut 600 Gäste im Krönungssaal des Aachener Rathauses dem fesselnden Vortrag von Prof. Dr. Dr. Franz-Josef Radermacher. Wieder einmal zog er das Publikum mit einem eindrucksvollen Vortrag in seinen Bann. Ohne Manuskript verstand er es hervorragend neben der kritischen Betrachtung vielfältiger globaler Entwickungen, die bei Fortführung die "Welt vor die Wand fahren - das aber zertifiziert", die Wirkung dieser Entwicklungen auch für die regionale Ebene aufzuzeigen.

Die sich an den Vortrag anschließende Podiumsdiskussion, an der neben Prof. Radermacher die Bürgermeisterin Hilde Scheidt und die stellvertretende IHK-Vorsitzende Stefanie Peters teilnahmen, wurde von Manfred Kutsch moderiert. Dieses Podium stand für die Fortsetzung der Gedanken aus dem Vortrag von Prof. Radermacher mit dem Blick auf die Region Aachen.

Stadt Plan 20.11.14Foto

 

   

Seite 2 von 3